„Erfassung siebenbürgischer Gesangbücher“

gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (Verwaltungsausführung der Förderung: Bundesverwaltungsamt, Außenstelle Bramsche).
Ferner mit finanzieller Unterstützung des Schwerpunktes Historische Kulturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und einem Beitrag der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Rumänien.

Projektleiter:

Prof. Dr. Angar Franz

Mitarbeiterin:

Dr. Elisabeth Fillmann

E-Mail: fillmann(at)uni-mainz.de

Projektbeschreibung:

Mehrere hundert deutschsprachige Gesangbücher aus und in Siebenbürgen wurden und werden in der Datenbank Gesangbuchbibliographie nach Autopsie (Inaugenscheinnahme eines Exemplares) mit detaillierten Aufnahmekriterien verzeichnet. Bereist wurden und werden besonders Bibliotheken in Sibiu/Hermannstadt, Braşov/Kronstadt, Alba Iulia/Weissenburg/Karlsburg, Tà®rgu Mureş/Neumarkt, Mediaş/Mediasch und des Siebenbürgen-Institutes in Gundelsheim.
Durch die Aufnahmen und die damit verbundenen Recherchen entsteht in der Datenbank ein Überblick über die siebenbürgische Gesangbuchgeschichte seit 1543 mit einem Ausblick auf die übrigen deutschsprachigen Regionen in Rumänien. Die über die online abrufbaren Einträge hinausgehenden, in der Datenbank verzeichneten Informationen sind beim Projekt erfragbar (Email an: fillmann(at)uni-mainz.de).

Projektlaufzeit:

April 2008 bis Januar 2009
Oktober 2009 bis Oktober 2010